Familienstellen - Systemische Arbeit im Freien, in und mit der Natur

In der Natur mit der Natur

Die Arbeit findet im Freien statt - die Natur ist mit ihren verschiedenen Facetten immer ein Teil der Aufstellung.


Weshalb eine Aufstellung?

In einer Aufstellung kann das ursprüngliche Beziehungsgeflecht im Familiensystem sichtbar dargestellt werden. Dies erlaubt einen emotionalen und verbalen Zugang und Austausch.

Themen aus der Vergangenheit deiner Familie führen zu Mustern, welche die Empfindungen und das Verhalten in Partnerschaft, Familie, Beruf und zu sich selbst auch heute noch beeinflussen.

Die Aufstellungsarbeit hilft, Ordnung in das System zu bringen. Sie löst Blockaden und ermöglicht, Frieden zu schliessen, damit du deinen Weg freier weiter gehen kannst.

Was bei einer Aufstellung vorgeht, sachlich und logisch zu erklären, ist schwierig. Es ist jedoch einfach es zu erleben. Wenn du die Erfahrung machen möchtest, bist du willkommen teilzunehmen.

So arbeiten wir

Im Freien: Es ist faszinierend, wie die Natur und die Umgebung an der Aufstellung teilnehmen und uns Zeichen geben. Wetter (Sonne, Wind, Regen), Tiere (z.B. Vögel) oder Geräusche.

Verdeckte Aufstellung: Nur die Leitung weiss, wer wen vertritt auf dem Feld. So können sich die Stellvertreter frei von Erwartungen auf die Rolle einlassen und «spielen» keine Rolle.

Gruppe: für eine Aufstellung werden 6 bis 12 Personen benötigt.

Stellvertreter/in

Du stellst dich zur Verfügung, in der Aufstellung eine „Rolle“ zu übernehmen. Du wirst aus ungewohnten Perspektiven auf die Situationen schauen dürfen. Oft zeigen sich dabei auch eigene Themen und Lösungen für dich.

Betreuung und Eigenverantwortung

Wir sind für dich da, während der Aufstellung und für Vor- und Nachbesprechungen und allfällige Fragen. Eine Aufstellung hat Wirkung! Meist sind es Veränderungen, welche sich über Wochen entfalten und als positiv wahrgenommen werden. Eine Aufstellung kann aber auch verunsichern und destabilisierend wirken. Wir empfehlen, dass du vorgängig klärst, mit wem du dich austauschen kannst und wer dich gegebenenfalls unterstützen kann.

Aufstellungsthemen

  • Zwischenmenschliche Konflikte z.B. in Familie, Partnerschaft oder Beruf
  • Stimmungsschwankungen
  • Gesundheit, Ängste, Blockaden, Überforderungen und vieles mehr

Voraussetzung

Die Teilnahme erfordert emotionale (psychische) Belastbarkeit. Körperlich muss man in der Lage sein, jeweils 60 bis 90 Min. z.B. stehend an einer Aufstellung teilzunehmen. Du hast ein Anliegen, du kannst dieses formulieren, du bist bereit, daran zu arbeiten.

Vorbereitung

Du bist Teil deiner Familie, stelle fest, woher du / ihr kommt: deine Geschichte, die deiner Eltern und Grosseltern und wichtige Ereignisse in der Familie.

Daten:          21.09. / 26.10. / 30.11. 2019


Ort:              Baden Baldegg


Zeit:             Teilnehmer müssen an einem dieser Tage jeweils von 8:30 bis ca. 17:30 Uhr dabei sein

Kosten:        tägiges Seminar mit eigener Aufstellung 240 CHF als Stellvertreter/in 30 CHF


Mitnehmen: Dem Wetter angepasste Kleidung da wir draussen arbeiten, evt. Wolldecke oder Sitzunterlage

Wer wir sind

Peter Boutellier & Daniel Gouda

Uns verbindet das Familienstellen; wir sind in einer dreijährigen Ausbildung „Familienstellen und systemisches Arbeiten“ nach Ruedi und Claudia Schmid. Hauptberuflich arbeitet Peter als selbständiger Osteopath und Daniel als Finanzverantwortlicher bei einer Behörde.

Für Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung


Anmeldung per email an:

[email protected]

Peter Boutellier

Leitung Familienstellen

079 468 26 30

[email protected]

Daniel Gouda

Leitung Familienstellen

078 724 18 90

[email protected]