Osteopathie die berührt

Peter Boutellier

Osteopathie berührt

„Leben ist Bewegung“ ist ein Grundsatz der Osteopathie. Das Prinzip der osteopathischen Medizin bezieht sich zum einen auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit, zum anderen auf die Eigenbewegungen der Gewebe, der einzelnen Körperteile und Organsysteme sowie deren Zusammenspiel. Ist die Beweglichkeit eingeschränkt, entstehen Funktionsstörungen und schließlich Schmerzen.

 

Als Osteopath spüre ich die Dysfunktionen auf und therapiere sie mit manuellen Techniken.  Dabei konzentriere ich mich nicht auf die einzelnen Krankheiten, sondern auf den gesamten Menschen unter Anerkennung seiner individuellen Einzigartigkeit. Der Weg der Wandlung ist jedesmal neu, individuell und nicht vorhersehbar.

 

Unterstützend beziehe ich gerne auch einige Therapieformen aus der schamanischen Heilarbeit mit ein.


Den Ursachen auf der Spur

Nicht die Symptome einer Krankheit stehen im Mittelpunkt der osteopathischen Behandlung, vielmehr suche ich nach den zugrunde liegenden Ursachen und deren Einordnung in das Körpergesamtsystem. Dabei interessiert nicht nur für die Frage, warum eine Krankheit ausgebrochen ist, sondern auch der Grund, was den Körper bisher daran gehindert hat, wieder gesund zu werden. Um diese Fragen beantworten zu können, ist eine ausführliche Anamnese erforderlich, auch in Zusammenarbeit mit der Schulmedizin, sowie die Beobachtung des Körpers und die manuelle Untersuchung, bei der ich mit meinen Händen Körperstrukturen wie Organe, Muskeln und Gelenke ertaste.

Prinzipien der osteopathischen Techniken

  • Der Mensch ist eine Einheit
  • Der Körper verfügt über Selbstheilungskräfte
  • Struktur und Funktion stehen in Zusammenhang

 

Osteopathische Techniken können grundsätzlich bei allen Funktionsstörungen des Körpers angewandt werden, egal wie lange diese schon bestehen. Altersbeschränkungen gibt es keine.

Allgemein gilt: Jedes lebende Gewebe kann mit osteopathischen Techniken behandelt werden.

Die Osteopathie kennt keine Altersbeschränkungen. Die Therapie ist auf das Alter des Patienten abgestimmt. Das Anwendungsgebiet der Osteopathie beinhaltet die Behandlung sowohl von Säuglingen als auch von Erwachsenen bis ins hohe Alter.